Sprachliches, Humanistisches, Naturwissenschaftlich-technologisches, Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium (SG, HG, NTG, WWG)

Fachschaft Ev./ Kath. Religionslehre

  • Liste Kollegen Religion

  • Identität und Ökumene

    Die Fachschaft Katholische und Evangelische Religionslehre ist ökumenisch ausgerichtet. Unterschiedliche theologische Auslegungen werden als Herausforderung zur freundschaftlichen Diskussion, aber nicht als Hindernis intensiver Zusammenarbeit gesehen. Unser Miteinander und unser pädagogisches Handeln ist von individueller Glaubensgewissheit und Toleranz gegenüber anderen Ansichten geprägt. 

    Dies spiegelt sich auch in unseren - großteils ökumenisch konzipierten - Gottesdiensten wider:                      

    • Schuljahresanfangsgottesdienste (Kl. 6-12, konfessionell)                                                          
    • Anfangsgottesdienst für die 5. Klassen (ökumenisch)                                                          
    • Weihnachtsgottesdienste (ökumenisch)                                          
    • Abiturandacht (ökumenisch)                                                                                                              
    • Abschlussgottesdienst für die Abiturienten (ökumenisch)                                    
    • Schuljahresabschlussgottesdienste (ökumenisch)

    Großen Wert legen wir hierbei auf die Mitgestaltung durch unsere Schülerinnen und Schüler. Insbesondere die Oberstufengottesdienste werden von einem sehr engagierten Gottesdienst-Team vorbereitet und gestaltet.

    Die Tage der Orientierung (TdO) im Haus Elias in Seifriedsberg werden von den Schülern der 10. Jahrgangsstufe gerne angenommen; sie dienen in besonderem Maße der Persönlichkeitsfindung und der Stärkung der Gemeinschaft.

    Der Raum der Stille ist ein Ort an der Schule, der einlädt, zur Ruhe zu kommen und nach dem Wesentlichen zu suchen.

  • Christsein in pluraler Welt

    Christliche Glaubensgewissheit und Toleranz sind Grundsteine eines den Pluralismus bejahenden Glaubensverständnisses. Dem tragen die Lehrinhalte der beiden Fächer Evangelische und Katholische Religionslehre auch durch die Beschäftigung mit nichtchristlichen Weltreligionen (Judentum, Islam, Fernöstliche Religionen...) Rechnung. Der Aufbau einer weltoffenen christlichen Identität kann der Entstehung von Fundamentalismus jeglicher Couleur entgegenwirken.

    Nach dem Motto „Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich" (Röm 11,18) liegt uns besonders das Judentum als „Wurzel" unseres christlichen Glaubens und die Begegnung mit  jüdischem Leben und jüdischer Religion am Herzen. Zum festen Bestandteil unserer außerunterrichtlichen Aktivitäten gehört deshalb die Synagogenfahrt in der 9. Jahrgangsstufe.

    Regelmäßig laden wir Referenten von Misereor an unsere Schule ein, damit das weltweite Engagement der christlichen Kirchen ein Gesicht bekommt, mit  dem sich Schüler und Schülerinnen intensiv und persönlich auseinander setzen können. (-> Vortrag Joseph Guevarra)

    Unsere W- und P-Seminare greifen die Fülle der religiösen Traditionen  konkreter Aufgaben in der Gegenwart und für die Zukunft auf. 

KONTAKT   
Gymnasium Donauwörth  
Pyrkstockstraße 1  
86609 Donauwörth  
 
Tel.:  0906 / 70656 - 0
Fax:  0906 / 70656 - 40  
 
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

© 2018 Gymnasium Donauwörth

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen